Simon über seine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Bei unserem Azubi Simon-Cornel dreht sich alles um die Elektronik, deswegen gibt er uns einen kleinen Einblick in seine spannende Ausbildung und sein vielfältiges Aufgabengebiet bei der MUGLER AG.

Hallo! Schön, dass wir mit dir über deine Ausbildung sprechen können. Kannst du dich bitte kurz vorstellen?

Ich bin Simon-Cornel Schirmer und 22 Jahre alt. Bei der Mugler AG absolviere ich meine duale Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme.

Wie weit bist du denn mit deiner Ausbildung und was hast du noch vor dir?

Meine Ausbildung geht insgesamt 3,5 Jahre. Ich habe 2015 angefangen und befinde mich jetzt schon im 4. Ausbildungsjahr. Im Februar 2019 werde ich mit einer Abschlussprüfung meine Ausbildung beenden.

Simon2

Du bist also schon auf die Zielgeraden! Warum hast du dich eigentlich für eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme entschieden und warum gerade bei der MUGLER AG?

Das Interesse an elektronischen Geräten war bei mir schon immer vorhanden. Geräte zu programmieren war ein absoluter Wunsch, da ich mir diese Arbeit spannend und abwechslungsreich vorstellte. Die richtige Vorstellung und Begeisterung für die Ausbildung kam dann erst im Berufsalltag.

Für mich ist die Mugler AG ein stetig wachsendes Unternehmen. Ich finde, dass gerade im Bereich Mobilfunk keine Grenzen gesetzt sind, was mich einfach begeistert. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass ich in Hohenstein- Ernstthal wohne und die Nähe zu meinem Arbeitgeber optimal ist. Ich wollte gerne in der Region bleiben.

Wie ist denn deine Ausbildung aufgebaut?

In meiner dualen Ausbildung habe ich einerseits Berufsschule, in der ich die ganze Theorie lerne. Andererseits findet meine überbetriebliche Ausbildung in Chemnitz statt. Dort werden die Ausbildungsinhalte praktisch vertieft. Die Ausbildung im Betrieb ist dann im Bereich Services, das heißt ich bin fast nur außer Haus und mit einem Team unterwegs.

Simon3

Das klingt auf jeden Fall spannend! Wie ist es in der Berufsschule und was lernst du da?

Für mich ist es ein entspanntes Lernen, denn neben den theoretischen Inhalten führen wir zum Beispiel Messungen durch. Wir lernen nämlich auch praktische Dinge, wie zum Beispiel das Programmieren an Computern.

Hattest du bereits besondere Erlebnisse, die dir in Erinnerung geblieben sind?

Jeder Tag ist bei mir anders und deswegen auch besonders. Ich sehe viele Plätze und Standorte, was den Berufsalltag abwechslungsreich gestaltet. Auf den Funkmasten ist die Aussicht aber am schönsten.

Könntest du dir vorstellen nach deinem Abschluss von der MUGLER AG übernommen zu werden?

Ich bin sehr auf meine berufliche Zukunft gespannt und würde mich freuen auch weiterhin bei der Mugler AG tätig zu sein.

Vielen Dank, dass du uns einen Einblick in deine Ausbildung gegeben hast. Wir wünschen dir weiterhin eine spannende Zeit und viel Erfolg für die Zukunft!

 

Interview verfasst von Lisa Börner | BA-Studentin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: