Mittelständische Wirtschaft!? Simone über ihr Studium

Jeder kann sich grob vorstellen, was man unter einem „normalen“ BWL-Studium versteht und was die Schwerpunkte des Studiengangs sind. Ich studiere aber Mittelständische Wirtschaft an der Berufsakademie Glauchau und werde oft gefragt, was das eigentlich ist und welche Vorlesungen man während des Studiums besucht. Darüber möchte ich Euch natürlich gerne aufklären!

Über 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind mittelständisch strukturiert (d.h. bis 499 Mitarbeiter; bis 50 Mill. € Umsatz/Jahr), so auch die Mugler AG. Da sich das wirtschaftliche Umfeld am Markt schnell verändert, benötigen die Unternehmen geschultes Fach- und Führungspersonal. Dazu werden meist zum Eigenbedarf Nachwuchskräfte ausgebildet, die die Strukturen und Anforderungen des Mittelstandes kennen. Diese können dann die Tätigkeiten des Unternehmens ergebnisorientiert planen sowie Mitarbeiter zielorientiert und vertrauensvoll führen.

Simone4

Zur Umsetzung dieser Aufgaben wird das Studium auf theoretischer Ebene in drei Hauptbereiche unterteilt. Es werden einerseits spezielle Mittelstandskompetenzen wie Unternehmensführung, Marketing und Personalmanagement gelehrt. Andererseits werden aber auch allgemeine Wirtschaftskompetenzen wie Handels- und Gesellschaftsrecht, Bürgerliches Recht, Steuerrecht, Statistik und empirische Forschung unterrichtet. Einen weiteren wichtigen Bestandteil bilden die sogenannten „Social Skills“. In diesem Zusammenhang werden in den Bereichen Selbstmarketing, Gesprächs- und Verhandlungsführung sowie Konfliktlösung verschiedene Gesprächssituationen für fachmännisches Auftreten im Geschäftsleben erprobt. Die vermittelten Fertigkeiten werden im Anschluss in der Vorlesung Business English umgesetzt, um auch weltweit mit Geschäftspartnern in Interaktion treten zu können.

Der praktische Teil des Studiums, welchen ich bei der Mugler AG absolviere, dient dazu die theoretischen Grundlagen im Unternehmen umzusetzen. Dadurch erhält man einen Durchlauf durch alle Abteilung und wird bereits während des Studiums in das Unternehmen integriert. Durch das breit aufgestellte Spektrum an Studieninhalten sind wir nach unserem Studium vielfältig einsetzbar.

Simone3

Die Verbindung aus Theorie und Praxis sowie die Arbeit in der Telekommunikationsbranche gestalten das Studium sehr spannend. Ich arbeite nun bereits seit knapp einem Jahr in der Mugler AG. In dieser Zeit wurde ich in den Bereichen Controlling, Lager & Logistik, Marketing sowie Mobile Networks eingesetzt. Durch den Einsatz in verschiedenen Abteilungen erhält man vielfältige Aufgaben, die an die in der Theoriephase behandelten Studieninhalte anknüpfen. Was mich an der Mugler AG am meisten beeindruckt, ist die gute Zusammenarbeit der Mitarbeiter. Vorgesetzte und Kollegen nehmen sich gerne Zeit für Fragen, die zum Bespiel während der Praxisarbeiten aufkommen und  unterstützen uns Studenten bestmöglich.

Wenn ich in zwei Jahren mein Studium beende, würde ich gerne weiterhin bei der MUGLER AG beschäftigt bleiben, da ich mir hier meine berufliche Zukunft sehr gut vorstellen kann.

Simone Schwarz | BA-Studentin Mittelständische Wirtschaft

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: