Seans aufregender Weg zu MUGLER

Hallo!

Ich bin Sean Geo Mathew und arbeite nun als Festnetz-Planer bei der Mugler AG in Oberlungwitz. Doch bis hierhin war es ein recht aufregender Weg, von dem ich euch heute erzählen möchte.

Ich wurde 1984 in Deutschland geboren und habe hier auch die ersten drei Jahre meines Lebens verbracht. Danach bin ich gemeinsam mit meinen Eltern nach Indien gezogen und habe dort die Schule besucht. Da ich immer schon eine gewisse Affinität hinsichtlich der Elektronik und der Telekommunikation besaß, verfolgte ich dies auch in meinem Studium an der Mahatma Gandhi Universität in Kerala in Süd-Indien. Dort schloss ich mein Bachelor-Studium im Bereich Electronics and Communication Engineering ab.

Durch meine sehr guten Noten wurde mir ein Stipendium angeboten, welches es mir ermöglichte in Australien zu studieren. In Melbourne angekommen studierte ich im Master Telecommunication and Network Engineering an der La Trobe University. Hier konnte ich nicht nur erste Erfahrungen mit dem „Easy-going Life“ der Australier machen, sondern mich auch sportlich betätigen, wie zum Beispiel im Bogenschießen und dem Beach-Volleyball.

Nach dem Studium habe ich bis 2014 in verschiedenen Unternehmen als Projektleiter im Bereich Mobilfunkkommunikation gearbeitet, bis mich das Leben wiederum zurück nach Deutschland verschlagen hatte. In Deutschland habe ich zuerst im schönen Rheinland in Neuss gelebt und mich dort über Integrations- und Deutschkurse weiterentwickelt.

Sean_Blogpost_1

Am 09.05.2016 habe ich meinen Lebensmittelpunkt und meine berufliche Tätigkeit nach Oberlungwitz zur MUGLER AG verlegt. Hier arbeitete ich anfangs als Inspekteur, bin nun aber im Bereich Fixed Network als Planer beschäftigt. Zweimal pro Woche besuche ich abends einen Deutschkurs, um meinen schon recht guten Deutschkenntnissen den letzten Schliff zu geben. Auch wenn ich nun schon auf viele Erlebnisse zurückblicken kann, werde ich doch durch vieles hier an meine verschiedenen Stationen im Leben erinnert:

  • An Melbourne, auch als Hauptstadt des Sportes bekannt, erinnere ich mich gerne zurück, wenn ich zweimal in der Woche zum Tischtennis oder Badminton den Sportverein „Sachsenring“ aufsuche.
  • An mein früheres Leben in Kerala in Süd-Indien, welches durch viel grüne Natur, gute Luftqualität und wenig Industrie geprägt war, erinnert mich der Freistaat Sachsen mit seiner ebenfalls weiten und grünen Natur.

Alles in allem bin ich sehr glücklich, dass ich bis heute auf meinem weiten Lebensweg so viele verschiedene Kulturen und nette Menschen kennenlernen durfte. Ich bin froh, dass ich von MUGLER und besonders meinen jetzigen Kollegen und Kolleginnen so freundlich aufgenommen wurde und kann nur hoffen, dass noch viele schöne Begegnungen und Kontakte mit netten Mitmenschen hinzukommen.

 

Euer Sean

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Seans aufregender Weg zu MUGLER

Gib deinen ab

  1. Ich habe die Entstehung der MUGLER AG miterlebt
    Wir waren alle hungrige Ossis und haben viel gewagt. Nun freue ich mich besonders, dass so nette Menschen aus der andere Ecke der Welt die Erfolgsstory von MUGLER
    komplettieren. Ich Ziehen den Hut vor Dir alter Freund
    Ulli Klamt

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: