Übung macht den Meister! – Sprachpraktikum bei MUGLER

Ich bin Alicja und unterstütze die Referentinnen der Personalabteilung beim Rekrutierungsprozess auf dem polnischen Markt, da dies meine Heimat ist und ich Muttersprachlerin bin.

Um meine Deutschkenntnisse zu verbessern, begann ich im November 2016 den Deutschkurs „B2+ Beruf“ an der Euro-Schule in Chemnitz. Eine Voraussetzung für einen positiven Abschluss ist unter anderem ein Praktikum in einem Unternehmen zu absolvieren. Also entschied ich mich das Praktikum gleich bei meinem Arbeitgeber durchzuführen, weil ich das Unternehmen bereits gut kenne.

Am 12.04.2017 startete ich mit meinem Praktikum bei der MUGLER AG, welches einen Zeitraum von einem Monat umfasste. Während des Einsatzes war ich in zwei Abteilungen tätig. Im Personal- und im Bereich Europa | Partner. Diese Lösung gefiel mir sehr gut, weil ich durch die Verbindung dieser Bereiche gedanklich die Brücke zwischen Gewinnung neuer Mitarbeiter und den Partnerfirmen im Ausland schlagen konnte.

IMG_0839_B

Da wir aktuell unsere Stellung im europäischen Raum ausbauen möchten, benötigen wir unter anderem qualifiziertes Personal vor Ort. Für den polnischen Markt habe ich während meiner Arbeit in der Personalabteilung folgende Maßnahmen eingeleitet:

  • ich habe die Stellenanzeigen auf den polnischen Internetseiten veröffentlicht,
  • ich habe im Auswahlprozess potentieller Kandidaten unterstützt und
  • unsere Referentin für Personal und Recht, Frau Neumann zu Arbeitsmessen in Stettin begleitet.

Außerdem ist es wichtig Kontakt zu Studenten und Absolventen aufzunehmen, um ihnen Praktika, Abschlussarbeiten und Anstellungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dazu habe ich mich an verschiedene Karrierebüros der Schulen und Universitäten gerichtet.

Im Zuge einer dynamischen Entwicklung der Firma, auch auf dem polnischen Markt, habe ich den Bereich Europa | Partner durch die Recherche potenzieller Business Partner und Kontaktierung vieler polnischer Firmen bzw. Hersteller unterstützt.

In der Zeit meines Praktikums lernte ich sehr viele Mitarbeiter am Standort Oberlungwitz kennen. Sie standen mir trotz der kleinen sprachlichen Fehler sehr freundlich und hilfsbereit zur Seite.

Alicja Stec-Bogucka

Verfassung des Textes in Zusammenarbeit mit Selina Schlee (Mitarbeiterin am Standort Oberlungwitz).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: