Franziska über Theorie und Praxis

Hallo – ich bin Franziska und studiere seit Oktober 2014 im dualen Studiengang Mittelständische Wirtschaft an der Berufsakademie in Glauchau.

Mittelständische Wirtschaft ist Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf den Mittelstand. Im Studium lernen wir alle Grundlagen, die es braucht, um später einmal beruflich Verantwortung zu übernehmen, Führungskraft zu werden oder selbst ein Unternehmen zu gründen.

Die Besonderheit am dualen Studium ist der regelmäßige Wechsel zwischen Theorie und Praxis – meist alle drei Monate. Die Theoriephasen verbringt jeder Student in Vorlesungen an der BA – abgeschlossen mit Prüfungen zu den aktuell behandelten Themen.

Im Anschluss daran geht es direkt ins Partnerunternehmen – bei mir ist das die MUGLER AG.

Nachdem ich – nach meinem Abitur und einer Ausbildung – schon einige Jahre gearbeitet habe und aus Norddeutschland zurück in meine Heimat wollte, bewarb ich mich bei verschiedenen Unternehmen. MUGLER schlug mir vor, auf meine bisherigen Erfahrungen aufzubauen und mit einem dualen Studium meine beruflichen Perspektiven weiter zu verbessern.

Logo_Praxispartner_RGB

Für mich war das genau das Richtige! Denn: Das Studium dauert sechs Semester, das heißt, nach drei Jahren bin ich fertig und kann direkt wieder ins Berufsleben einsteigen. Denn durch den Wechsel von Theorie und Praxis verliere ich nie den Anschluss ans Geschäftsleben. Ich habe geregelte Abläufe und weiß genau, wann die nächsten Vorlesungen und Prüfungen stattfinden. Zusätzlich habe ich bei MUGLER einen ganz regulären Urlaubsanspruch während der Praxissemester und erhalte eine monatliche Vergütung – das ist ja auch nicht selbstverständlich im Studium …

Jede Praxisphase ist mit einer Aufgabenstellung verbunden, welche es mir ermöglicht, die im vorangegangenen Theoriesemester erworbenen Kenntnisse in die Tat umzusetzen. Hier erarbeite ich selbständig und in Absprache mit meinem jeweiligen betrieblichen Betreuer eine aktuelle Problemstellung im Unternehmen und löse diese in Form einer wissenschaftlichen Ausarbeitung oder kreativen Fallstudie.

Ich habe während meiner Studienzeit verschiedene (Teil-)projekte und Arbeitsabläufe im Personal, dem Qualitätsmanagement, Marketing, Vertrieb oder im Bereich Europa | Partnermanagement kennengelernt.

Jedes Mal stand und steht mir dabei ein fester Ansprechpartner aus dem jeweiligen Unternehmensbereich mit einem offenen Ohr zur Seite. Falls ich mal auf das Wissen aus anderen Abteilungen zugreifen muss, ist das auch kein Problem, denn bei MUGLER sind die Wege kurz und die Kollegen hilfsbereit.

Ich bin vor einigen Wochen in mein letztes Semester gestartet und schreibe nun meine Bachelorarbeit. Ende September ist mein Studium an der BA Glauchau und bei MUGLER zu Ende. Spätestens jetzt mache ich mir auch Gedanken, wie es beruflich weitergehen soll. Gibt es bei MUGLER vielleicht eine passende Stelle für mich? Möchte ich hier bleiben oder mich noch einmal verändern? All diese Fragen werden sich in den nächsten Wochen und Monaten klären und ich mit neuen Perspektiven und einem guten Abschluss wieder ins Berufsleben starten …

Franziska Hermsdorf | BA-Studentin Mittelständische Wirtschaft

Start_B.jpg

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: